Der innere Wegweiser

Passend zum Thema „Erneuerung, Wiedergeburt und Neuanfang“ möchte ich Dir heute von einem wundervollen Seminar berichten, an dem ich am letzten Wochenende teilgenommen habe. Geplant war es nicht. Eigentlich wollte ich mich am Wochenende meiner Einkommenssteuererklärung widmen. Meine innere Führung war jedoch anderer Meinung und davon überzeugt, dass meine Vorhaben warten konnten.

So ergab es sich, dass ich letzte Woche dreimal innerhalb von ein paar Tagen über den Namen „Bettina Hallifax“ stolperte. Beim ersten Mal nahm ich dieses innere Klopfen, das mich auf Bettina Hallifax hinweisen wollte zwar wahr, aber ich ignorierte es. Beim zweiten Mal dachte ich „Huch, Dich kenne ich doch schon“, doch erst nach dem dritten Mal hatte auch ich verstanden, dass das Klopfen meiner inneren Führung nicht aufhören würde, sollte ich Bettina Hallifax weiterhin links liegen lassen. Also begab ich mich auf die Suche und fand ihre Website.

Reiseplanung im Sekundentakt

Dort las ich nicht nur über ihre Arbeit mit der von Brandon Bays entwickelten Methode The Journey, sondern auch, wie sie durch eine eigene Lebenskrise zu „The Journey“ kam und die Arbeit mit dieser Methode bis heute ihre Passion geblieben ist.

Nach ersterem Überlegen, ob eine Einzelsitzung das Ziel meines gelenkten Besuchs war, landete ich letztlich kurzentschlossen im ersten „Journey Experience“ – ONLINE LIVE Seminar, das über Zoom bereits am nächsten Tag starten sollte.

Reisevorbereitungen

Die Anmeldung über Bettina’s Seite war problemlos. Innerhalb kürzester Zeit erhielt ich alle Infos zum Seminar, Zugangsdaten, Unterlagen, die ich am ersten Tag benötigen würde, einen Link zu einem Videoausschnitt von einem von Brandon Bays Live Seminaren und die Einladung zur geschlossenen Facebook Gruppe.

Ich hatte Zoom bereits auf meinem Rechner installiert. So konnte ich am nächsten Morgen mit den Zugangsdaten direkt teilnehmen. Alles was super organisiert, die Technik funktionierte einwandfrei. Es war von Anfang an ein herzliches Miteinander, eine super schöne Atmosphäre mit einer guten Energie.

Die Reiseleitung

Ich fühlte mich bei Bettina sofort wohl und gut aufgehoben, was nicht nur an ihrer inhaltlichen Kompetenz und ihrer klaren Art, Wissen zu vermitteln lag, sondern auch an ihrer ruhigen, liebevollen und authentischen als auch humorvollen Lebendigkeit, die ihr ganzes Wesen als Einheit strahlen lässt. Ihr ausgezeichnetes Gespür für die tieferliegenden Schichten, die sich unter Lebenskonzepten verbergen, gepaart mit den Tools aus der „Journey-Methode, vermittelten einen klaren und tiefgreifenden Eindruck darüber, wie effektiv, transformativ und befreiend diese Methode das (Er)Leben eines jeden Menschen verändern kann.

Die Unterkunft

Nachdem wir in einen virtuellen gemeinsamen Gruppenraum von Bettina die Geschichte, die wissenschaftlichen Hintergründe und die praktische Anwendung der „Journey-Methode“ live und anhand eines Video-Mitschnitts vermittelt bekamen, wurden wir Schritt für Schritt darauf vorbereitet, die „Journey“ selbständig mit einem Partner, den wir entweder wählen oder uns zuteilen lassen konnten in private Chaträume aufgeteilt, in denen wir das Erlernte ungestört umsetzen konnten.

Reisebegleitung im Séparée

Ich fand es spannend zu beobachten, wie schnell ein verbindendes Thema innerhalb einer Gruppe Menschen einander so nahe bringen kann, dass sich innerhalb kürzester Zeit eine Ebene des völligen Vertrauens einstellt, auf der es möglich ist sich auf transformierende innerliche Prozesse einzulassen, die auf tiefsten Ebenen wirken können. Selbst dann oder vielleicht auch gerade dann, wenn man sich nicht physisch gegenübersitzt, sondern aus dem bekannten Umfeld über einen Monitor agiert.

Ich persönlich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Im „The Journey Team“, das aus 10 oder mehr „Journey Practitionern“ und Glenn, Bettina’s Assistenten bestand, der als Ansprechpartner für technische Fragen und eventuelle Probleme dauerhaft anwesend war. Das Practitioner-Team, das auf freiwilligen Basis über das gesamte Wochenende teilnahm, was für mich schon dafür spricht, dass es bei „The Journey“ nicht nur um eine Methode, sondern auch um eine Gemeinschaft geht, konnte jederzeit während der Zweier-Gruppenarbeit in den privaten Chaträumen über einen „Button“ zu Hilfe gerufen werden, wenn zum Beispiel der Journey-Prozess ins stocken kam, man Fragen hatte, etc.

Diese Hilfestellung im Hintergrund und gleichzeitig die Ruhe durch die private Ungestörtheit empfand ich persönlich als die besten Voraussetzungen, um sich sowohl als aktiv Reisender als auch als Reisebegleiter entspannt auf den inneren Prozess einlassen zu können.

Reisedauer

Während die Reisezeit zum inneren Selbst im Durchschnitt zwischen 45 Minuten und 2 Stunden betrug, dauerte das Seminar insgesamt 2 Tage. Die geplante Zeit war an beiden Tagen von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Bereits angefangene Reiseprozesse wurden jedoch nicht durch die geplante Endzeit abgebrochen, sondern weitergeführt, so dass jeder in der Gruppe seine innere Reise nach seiner eigenen individuellen Notwendigkeit abschließen konnte.

Abstecher in unbekannte Welten – Die emotionale Reise

„The Journey“ beinhaltet viele verschiedene Prozesse und Werkzeuge, die Dich auf Deiner Lebensreise dabei unterstützen können, Dein Leben zu transformieren. Ganz gleich, ob es dabei um das Thema Beziehungen, körperliche Gesundheit, Seelische Gesundheit, spirituelles Erwachen, Deine finanzielle Situation oder Dein Wohlbefinden und Deine Zufriedenheit geht.

Eine der tiefgreifendsten Prozesse von „The Journey“ stellt dabei die Emotionale Journey dar, die wir am ersten Tag des Seminars selbst erleben durften. Bei diesem Prozess, der unter vier Augen im privaten Chatraum stattfand, geht es darum emotionale Blockaden aufzudecken, die uns auf unbewussten Ebenen blockieren. Wie bei einer Zwiebel bewegst Du Dich durch viele übereinander liegende Schichten, um zum eigentlichen Kern, zu Deinem wahren Selbst zu gelangen. Dieses Gefühl, das Dich dort erwartet ist befreit von Allem, was Dich von Deiner eigenen wahren Lebendigkeit, Deinem wahren Selbst bisher ferngehalten hat.

Dr Deepak Chopra, Dr. Bruce Lipton und Candace B. Pert sind die drei der bekanntesten Wissenschaftler, die durch ihre Forschungen erkannt haben, dass Zellen eine Zellerinnerung besitzen, die sie weitervererben, weswegen Krankheiten trotz der kompletten Zellerneuerung eines Organs oder des gesamten Körpers bestehen bleiben. Sie haben außerdem erkannt, dass es möglich ist diese Zellerinnerung zu löschen. Sie alle haben bewiesen, dass die Unterdrückung von Gefühlen dazu führt, dass individuelle Zellrezeptoren blockiert werden können. Sie haben außerdem bestätigt, dass die Prozessarbeit von „The Journey“ diese Blockaden wieder aufheben kann womit die Zellerinnerung gelöscht wird, was zu Spontanheilungen führen kann.

Nach ca. 2 Stunden Emotioneller Journey, die gegen 18.00 Uhr am Samstag endete, war ich unendlich müde. Gleichzeitig fühlte ich mich in Frieden und in Harmonie mit mir selbst. Ich hatte das Gefühl gerade einen massiven Felsbrocken aus dem Weg geräumt zu haben. Ich fühlte mich befreit, entspannt und dankbar.

Auf und davon ins Abenteuer – die Körperreise

Der zweite Prozess, den wir am zweiten Tag kennenlernten und erlebten ist die „Physical Journey“, Körperreise, die auch wieder unter vier Augen in einem privaten Chatraum stattfand. Diese Reise, der in die tieferen Schichten des eigenen Körpers führt, um dort aufzuspüren, was den alten Zellerinnerungen und chronischen Verspannungen zugrunde liegt, empfand ich persönlich super spannend und wunderschön. Eine Abenteuerreise ins bildreiche Unbekannte mit außergewöhnlichen Landschaften, einem weisen Mentor als Reisebegleitung, symbolischer Bildsprache und essentiellen Zwischenstationen, die mir zum Teil aus dem NLP, der Tiefenimagination und Tiefentspannung bekannt waren und mit denen ich mich wohl fühlte, weil sie sich auf meiner Lebensreise immer wieder bewährt hatten, um die tiefsten Transformationen in jeglichem Bereich anzustoßen.

Rückschau

Alles in Allem war das Seminar eine wundervolle Erfahrung, ein tiefgreifendes Erlebnis, das mich in seinem ganzen Ablauf, der Methode, der Vision von Brandon Bays, den Inhalten, der praktischen Umsetzung, den Menschen, die es organisiert und präsentiert haben, den Menschen, die teilgenommen und mit denen ich zusammen durch die Prozesse gehen durfte, die täglichen Satsangs sehr berührt und mir außerordentlich viel Spaß gemacht hat. Ich hoffe und wünsche mir, dass es in Zukunft noch mehr „The Journey“ Online Live Seminare geben wird. Wer sich mit der Online Version nicht anfreunden kann, dem empfehle ich von Herzen ein Live Seminar vor Ort zu besuchen. Die Methode ist einfach zu gut, um sie nicht kennengelernt zu haben.

Ein Punkt, den ich ebenfalls als besonderen Bonus empfand ist die Tatsache, dass man nach dem Seminar nicht alleine dasteht, was bei vielen Seminaren ja leider der Fall ist. Abgesehen von drei verschiedenen geschlossenen Facebook Gruppen, in denen ein reger Austausch stattfindet und in denen sich die Möglichkeit ergibt sich für gemeinsame Journey Reisen zu verabreden, bietet Bettina auch regelmäßig Online Treffen über Zoom an, in denen sowohl ein Austausch stattfindet, als auch gemeinsame Meditationen stattfinden oder Bettina mit einem der Teilnehmer arbeitet, so dass mehr Praxiserfahrung entsteht. Es wurde bei dem ganzen Konzept wirklich alles bedacht, was den Reisenden, die zu „The Journey“ finden, Unterstützung bei ihrer Transformation bietet.

Reiseveranstalter

Kontakt zu einem „the Journey“ Practitioner, bei dem Ihr Einzelsitzungen buchen könnt, findet Ihr über die deutsche Brandon Bays Seite. Auf dieser Seite findet Ihr natürlich auch alle Information über Brandon Bays, „The Journey“ und die einzelnen Seminare.

Auf der Seite von Bettina Hallifax könnt Ihr etwas über ihren eigenen Weg lesen und auch mehr über weitere Seminare erfahren, die sie zusätzlich zu den „The Journey“ Seminaren gibt.

Souvenirs

Am Reiseende stehen immer die Souvenirs und die findet Ihr bei „The Journey“ auf folgenden Seiten:

  1. Über die Startseite bei Bettina findet Ihr einen Link zu 21 kostenlosen Mediationen von Brandon Bays, die von ihr ins Deutsche übersetzt wurden.
  2. Auf der Startseite der deutschen Website von Brandon Bays kannst Du Brandon Bays Bestseller „The Journey – Durch Selbsthilfe zur inneren Freiheit gelangen“ kostenlos downloaden.

2 Responses

  1. Super zusammengefasst und herrlich ausführlich mit viel Liebe beschrieben. Finde ich toll, dass du dir diese umfangreiche Arbeit gemacht hast … Und ja, ich habe vieles haargenauso empfunden, hätte es nur nicht so schön ausdrücken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Translate »